Die Umschlagseiten eines Buches sind sehr wichtig. Ein Buch ist ein Produkt und der Umschlag wirbt für den Inhalt. Der Klappentext erzählt dem potentiellen Käufer, was für ein tolles Buch ihn erwartet.

Zuerst einmal zur Bedeutung von „U4“, wie die vier Umschlagseiten eines Buches bezeichnet werden:

  • U1 - Ist das Cover eines Buches. Dort steht der Titel, möglicherweise ein Untertitel und der Autor. Das Cover ist zumeist auch graphisch gestaltet.
  • U2 - Schlägt man das Buch auf, sieht man links die Innenseite des Covers. Diese ist in der Regel unbedruckt, wird allerdings bei Sachbüchern gerne für ein Glossar oder ähnliches verwendet.
  • U3 - Die ist die Innenseite der hinteren Umschlagrückseite. Auch diese ist in der Regel unbedruckt, wird bei Sachbüchern aber gerne, genauso wie U2, für Informationen genutzt.
  • U4 - Die Buchrückseite. Dort findet sich der Klappentext. Bei eingeschweißten Büchern die einzige Informationsquelle - neben dem Cover - die einem etwas über den Inhalt des Buches erzählt.

Der Klappentext soll zum einen Begeisterung für das Buch vermitteln, nicht zuviel vom Inhalt verraten, trotzdem nicht den Inhalt verfehlen, aber immer noch möglichst genau beschreiben worum es in dem Buch geht. Ein Spagat den die wenigsten Klappentexte hinbekommen.

Bei Verlagsbüchern wird der Klappentext von der Marketingabteilung, oder dem Produktmanager erstellt. Der Autor hat nur ein bedingtes Mitspracherecht dabei. Was „bedingt“ bedeutet? Der Produktmanager, bzw. Lektor, fragt den Autor, ob dieser nochmal über den Klappentext schauen kann und ob irgend etwas Wichtiges fehlt. Anregungen des Autors werden bei einem guten Verhältnis zum Verlag auch angenommen.

Wenn das Sachbuch zu einer Reihe gehört, die vom Verlag seit Jahren gepflegt und aufgebaut wird, ist das Mitspracherecht des Autors sehr gering, oder gar nicht vorhanden. Als Beispiel könnte man die gelben “... für Dummies“-Bücher nennen. Hier gestaltet der Verlag die Bücher sehr genau der Marke entsprechend, für die diese Bücher steht.

Als Selfpublishing-Autor ist man für die U4- und Klappentextgestaltung selber zuständig. Wenn man keinen Dienstleister damit beauftragen möchte, kann man seine Testleser um eine Zusammenfassung bitten, wie sie das beschreiben würden, was sie gerade gelesen haben. Aus der Essenz mehrere dieser Zusammenfassungen kann der Autor dann einem Klappentext gestalten, der möglicherweise noch nicht perfekt ist, aber auch nicht vollkommen daneben liegt.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!