Jeder Autor sollte sie kennen: Die Schwarze Liste der eigenen rechtschreiblich schwierigen Wörter. Egal wie sehr man sich bemüht, immer wieder rutschen einem diese peinlich falsch geschrieben Wörter in den Text.

So ein Fall ist beispielsweise „zu Hause/zuhause“ und „Zuhause“. Gezielt danach gefragt, würde ich es wissen. Aber beim Schreiben ... :-[

Hat man sie noch nicht, legt man sich solch eine Liste an und erweitert diese fortlaufend mit den Wörtern, die einem das Leben schwer machen. Und unabhängig von der Rechtschreibkorrektur des Schreibprogrammes geht man den Text dann abschließend anhand der Liste durch und korrigiert gegebenenfalls den Text nochmal.

PS: Der Duden pflegt solch eine Liste auch: https://www.duden.de/Liste-der-rechtschreiblich-schwierigen-Woerter

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!